Fortsetzung des Timeout College

Erstellt von mhs | |   St. Märgen

Großzügigkeit in der Erziehung - Impulsvortrag und Werkstattgespräch mit Ros Bleckmann am 13. April um 15h im Thurner Wirtshaus St.Märgen

Samstag, 13. April 2019,
15h - 17h 

"Großzügigkeit in der Erziehung" 
Impulsvortrag und Werkstattgespräch
mit Ros Bleckmann - Leitung KiTa, Timeout Kinder- und Jugendhilfe


Hilfsbereitschaft, Wohlwollen und Großzügigkeit 

Im zweiten Vortrag/Werkstattgespräch zum „Circle of Courage“ geht es diesmal um die Überwindung des eigenen Raumes, um die Hinwendung zum anderen Menschen, um Großzügigkeit.

Ein Geben, welches nicht an Bedingungen geknüpft ist, lässt uns die eigene Menschlichkeit entdecken und entfalten. Ein nie abgeschlossener Vorgang, in dem sowohl Erwachsene als auch Kinder stets aufgefordert sind, einen Umgang zu finden mit schönen und schwierigen Momenten von Erfüllung oder Verlust im sozialen Raum.

Für Kinder und Jugendliche 

ist es entscheidend, Großzügigkeit, umfassende Fürsorge und wohlwollende Erwachsene zu erleben. Können wir durch ein ehrliches, altruistisches Klima vermitteln, dass sie gebraucht werden, etwas zu geben haben und sie nicht unter dem „Elend der Unwichtigkeit“ (K. Hahn) ihren Sinn verlieren.

Für Erwachsene,

besonders in den Sozialberufen, aber auch in unseren Rollen als Eltern, Erziehende usw., stellt sich heute vermehrt die Frage: Wie halten wir den eigenen Raum, die eigene Kraft im Gleichgewicht, um fähig zu sein, eine altruistische Begleitung, Fürsorge und Anteilnahme anbieten zu können? Verausgaben wir uns? Und warum? Was läuft schief? Was ist möglich?

Pädagogik der Zuversicht und des Mutes

Darüber ins Gespräch zu kommen, könnte ein Beitrag sein, zu einer „Pädagogik der Zuversicht und des Mutes“, wie sie in Timeout seit vielen Jahren praktiziert wird. Ebenso betroffen ist das aktuelle Thema „Work-Life-Balance“ innerhalb unserer Kultur-und Arbeitsräume, innerhalb der Familien, der sozialen Institutionen und nicht zuletzt bei der Pflege der eigenen Gesundheit. Und wie soll diese fast altmodisch wirkende Wertedimension der Fürsorge und Hilfsbereitschaft Bestand haben in einer Umwelt des Erfolgs, der Karriere und einer enormen Stressbelastung unserer dahinfliegenden Zeit?

Ausgangsbasis in der Einleitung des Themas ist diesmal die frühe Kindheit. Die Mitarbeiter der Timeout KiTa "Die Eichbergkinder" begleiten Kinder in den ersten Lebensjahren im archaisch anmutenden, unstrukturierten Außenraum Wald, sowie in den wärmenden, heimeligen Innenräumen der Bauwagen - basale Räume, die Erinnerungen wecken an die eigene Kindheit, an Spiel und Versunkenheit in das einfache Dasein. Der Blick in diese Räume könnte von Nutzen sein, um die großen Themen in unseren sozialen Kontexten wieder neu zu begreifen und die eigenen Impulse zu erfrischen für unsere Aufgaben.