Alpakas werden zur Therapie von Jugendlichen eingesetzt

Erstellt von mhs | |   St. Märgen

Grasen mit Fernsicht – für Alpakas nichts Besonderes. Aus ihrer Heimat, den Anden, sind sie das gewöhnt. Doch ein Schwarzwaldpanorama kennt nicht jedes Tier. Am Thurner werden acht Alpakas zu Therapiezwecken eingesetzt.

Aus ihrer Heimat, den Anden, sind sie Höhe und grandiose Ausblicke gewöhnt. Doch ein Schwarzwaldpanorama hat nicht jedes der Tiere vor der langen Nase und den großen Augen. Rocco, Atreju und ihre sechs Kollegen haben das Glück: Sie sind die neuen Mitglieder in der Familie der Jugendhilfeeinrichtung Timeout und am Thurner Wirtshaus zu Hause. Dort werden die Tiere zur Hilfe eingesetzt, um den Jugendlichen zu helfen.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel von Tanja Bury in der Badischen Zeitung vom 9. Mai 2017.