Timeout Jugendhilfe zum 1. März 2018 mit neuem Angebot im Portfolio

Erstellt von mhs | |   Neustadt

Unser "Vogelnest" für Mädchen mit intensivem Hilfebedarf

Zum 1. März 2018 eröffnen wir an unserem Standort im Lärchenweg in Neustadt/Hochschwarzwald unser "Vogelnest" - eine stationäre, intensivpädagogische Gruppe für Mädchen mit besonderem Hilfe- und Betreuungsbedarf im Alter von 6 bis 14 Jahren.

Bisher betreuten wir dort in den vergangenen zwei Jahren eine Gruppe von unbegleiteten minderjährigen Asylsuchenden. Diese sind nun in der Verselbständigung so weit vorangeschritten, dass die letzten von ihnen in den nächsten Tagen/Wochen ausziehen werden. Einige werden weiterhin von uns in betreuter Wohnform bei ihren Integrationsbemühungen begleitet.

Im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald und weit darüber hinaus ist seit Jahren ein Mangel an stationären Hilfsangeboten für Mädchen im Alter zwischen 6 und 14 Jahren festzustellen, die besonderer intensivpädagogischer Betreuung bedürfen. Innerhalb der normalen Wohngruppen ist es regelmäßig nicht oder nur sehr schwer möglich, diesen Mädchen - mit differenzierten Formen der Betreuung - bedürfnisgerecht und ausreichend jenen "sicheren Ort" und gute Grenzen zu geben, die sie brauchen, um sich angemessen weiterzuentwickeln. Dieser Mangel wirkt sich oft auch nachteilig für die anderen Gruppenmitglieder aus. Mit dem Angebot unserer intensivpädagogischen Mädchengruppe in Titisee-Neustadt wollen wir diesem Mangel begegnen.

Das Angebot ergibt sich aus dem Bedarf, der in den überwiegenden Fällen von multi-traumatischen Erfahrungen und anderen belastenden Faktoren geprägt ist, und zielt auf ein adäquates pädagogisch-therapeutisches Milieu.

Nähere Informationen unter www.timeout.eu/standorte/neustadt.