Begleitet von schmerzvoll-schönem Saitenspiel

Erstellt von mhs | |   Presse

Perkussionist tritt mit Santur-Spielerin im Hofgut Rössle auf.

aus: "Badische Zeitung" vom Samstag, 15. September 2018

BREITNAU. Murat Coskun ist ein Perkussionist und Weltmusiker, der zu den treuesten Wegbegleitern der "Kultur im Rössle" gehört. Im Hofgut Rössle war der Perkussionist bereits mit dem französischen Saxophonisten und Serpent-Spieler Michel Godard zu hören, mit dem Ensemble FisFüz und im vergangenen Jahr mit der deutsch-ukrainischen Pianistin Marina Baranova.

Am Sonntag, 23. September, wird er laut Mitteilung aus dem Hofgut Rössle begleitet von der aus Isfahan stammenden Musikerin Arezoo Rezvani. Die Santur-Virtuosin Arezoo Rezvani lebt seit 2015 lebt in Deutschland, hat Flucht und Trennung von Familie und Heimatland erfahren. Dem Freiburger Publikum ist die Musikerin schon seit einigen Jahren durch Auftritte beim Tamburi-Mundi-Festival bekannt. Inzwischen ist sie hier keine Unbekannte mehr und findet ihr Publikum für ihr schmerzvoll-schönes, hoch professionelles Saitenspiel. Der World-Percussionist Murat Coskun, ein international gefragter Trommelkünstler mit türkischen Wurzeln, versteht sich als Brückenbauer mit Hilfe der Musik und ihrer Grenzen überschreitenden Sprache. Sein Repertoire reicht von Barock, Renaissance über Jazz bis hin zu Weltmusik und zeitgenössischer Musik.

Das Duo-Programm der beiden Künstler ist ein Austausch von Rhythmus, Klang und Kultur. Dabei präsentieren sie eigene Kompositionen und traditionelle Stücke.

Konzert am Sonntag, 23. September, 16 Uhr, Eintritt: 15 Euro (8 Euro für Kinder/Schüler); bei vorheriger Anmeldung Shuttle-Service zwischen der Bushaltestelle Breitnau/Kirche und Hofgut Rössle; Mail oder Anruf bis zum Vorabend, 18 Uhr: kultur@timeout.eu oder Tel. 0176/9834?6316.