Pressemitteilung

Erstellt von mhs | |   Presse

St.Märgen. Die Jugendhilfeeinrichtung Timeout beherbergt seit ein paar Tagen an ihrem Standort am Thurnerpass eine kleine Herde von südamerikanischen Alpakas.

Die aus den südamerikanischen Anden stammende, domestizierte Kamelart, die dort vorwiegend ihrer besonders feinen Wolle wegen gezüchtet wird, zählt wie alle Kamele zu den besonders sozialen Tieren und fühlt sich in Herden am wohlsten. Alpakas ernähren sich fast ausschließlich von Gräsern. Die Tiere werden in der Regel einmal jährlich geschoren. Die Rohwolle kann zu hochwertigem Alpakagarn verarbeitet werden. In Deutschland werden sie aufgrund ihres ruhigen und friedlichen Charakters auch in der tiergestützten Therapie eingesetzt. 

Unter tatkräftiger Mitwirkung der von Timeout betreuten Jugendlichen wurde für die Alpakas in den vergangenen Wochen ein Gehege in unmittelbarer Nachbarschaft zum Thurner Wirtshaus angelegt.

In Zukunft werden die Gäste des Thurner Wirtshauses die Tiere auch zu Spaziergängen und kleinen Wanderungen an einem Halfter mitführen können.