Das timeout Lerndorf für Jung und Alt

In Deutschland schwänzen nach Schätzungen des Deutschen Lehrerverbandes 200.000 Kinder täglich die Schule, 50.000 verlassen sie jedes Jahr ohne Abschluss. Die meisten von ihnen finden keinen Platz auf dem 1. Arbeitsmarkt. Immer mehr Kinder werden entmutigt, schulmüde und krank, weil sie nicht in das enge Raster des Systems passen. Auch circa 10 Millionen alte Menschen sind vom Ausschluss aus eben diesem System bedroht. Unsere Gesellschaftlässt sie zurück. Dem möchten wir mit dem timeout Lerndorf am Thurner in Sankt Märgen  - 20 Kilometer von Freiburg entfernt- entgegentreten, mit unserem Angebot für junge und ältere Menschen, ein Leben lang zu lernen, wahrgenommenund gebraucht zu werden und gemeinsam einen lebenswerten Alltag zu gestalten: Inklusion statt Ausschluss.

Download
Info-Material


Lerndorf-Broschüre

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir einen Ort schaffen,

an dem Menschen unabhängig von Alter, sozialem und beruflichem Status, Bildung, Ansehen, Herkunft, Religion und Geschlecht

 

timeout will Menschen nicht zurücklassen. Wir investieren mit dem ersten timeout Lerndorf in Bildung, Wirtschaft und Soziales, und stärken damit nachhaltig Menschen und den ländlichen Raum ...

 
  • sich zugehörig fühlen können und die Erfahrung machen, dass sie nützlich sind

  • ermutigt werden, ihre Talente weiter zu entwickeln, zu entdecken und zu forschen

  • motiviert werden, den Planeten besser zu schützen

  • voneinander und miteinander lernen

  • selbstbestimmt und unabhängig ihr Leben gestalten und meistern können - auch bis zum Lebensende

  • zusammen genießen und feiern

Mut und Unabhängigkeit Zugehörigkeit, Meisterschaft und Großzügigkeit

Die timeout Jugendhilfe gGmbH startete 2003 am HOFGUT RÖSSLE im Hochschwarzwald mit einem Angebot für Schulabbrecher. Heute bestärkt sie in sechs Einrichtungen 60 junge Menschen aus ganz Deutschland in ihrem Lebensmut und ihrer Lernlust. Ihre Talente und Potentiale entdecken sie bei der Arbeit mit den Tieren im Stall, im Wald, in den Werkstätten, in der Hauswirtschaft. An all diesen Orten erfahren die Schüler oft erstmals Respekt und Anerkennung, haben das Gefühl, nützlich zu sein und gebraucht zu werden. Diese Ermutigung ist die Voraussetzungdafür, in der jahrgangsübergreifenden Schule wieder Freude am Lernen zu finden und bei wachsender Selbständigkeitein unabhängiges Leben gestalten zu können. Am HOFGUT RÖSSLE wirken ganz unterschiedliche pädagogische Begleiterinnen und Begleiter. In der gemeinsamen Arbeit, der Erfahrung von Solidarität und Gemeinschaft und derumgebenden Natur ist jeder Einzelne Lehrer und Lernender zugleich - ob jung oder alt, Schüler oder Meister. Die Zugehörigkeit zu dieser Gemeinschaft macht Mut, sich wieder auf andere Menschen einzulassen, Vertrauen in sie und die eigenen Fähigkeiten zu setzen und sich selbst und andere als hilfsbereit, wohlwollend und großzügig zu erfahren.- Das braucht Zeit!

 

Entwicklung und Zukunft: Das intergenerative timeout Lerndorf am Thurner in Sankt Märgen

Aus diesem Grund gründet timeout 2019 anlässlich seines 15jährigen Jubiläums die timeout Stiftung. Alle Unternehmungen unserer Organisation stehen in Zukunft unter dem Dach dieser Stiftung. Ziel der Stiftung ist der Aufbau eines intergenerativen Lerndorfs. Auf unserem eigenen Grund im Hochschwarzwald werden wir die bestehende Schule, das Gasthaus und die Jugendwohngemeinschaft für Auszubildende mit neuen Möglichkeiten für das Zusammenleben aller Generationen ergänzen. Zum timeout Lerndorf, das allen Menschen offenstehen soll, gehören: das Natur Erfahrungsfeld, der Waldkindergarten als Ganztagsangebot für Kinder unter und über 3 Jahren, die freie Schule für interne und externe Schüler, ein Familienberatungszentrum, Wohngemeinschaften mit flexiblen Betreuungsmodellen für junge, alte und speziell auch für demente Menschen, Hand- und Zukunftswerkstätten, die soziale Landwirtschaft mit Tieren, eine Naturkäserei in Kooperation mit Landwirtenaus der Region, eine Spezialitäten-Backmanufaktur, das Gasthaus als Begegnungs-, Denk-, Genuss- und Festort, das wir für Tagungsgäste ausbauen, ein Familienwohnhaus für Mitarbeitende, ein NaturWissenschaftlicher Abenteuerraum und eine Akademie für intergenerative Betreuung, Pädagogik und Lebenspraxis. Von alldem werden nicht nur unsere Schützlinge profitieren, sondern die gesamte Region.

 

Sie können dabei sein!

"Niemanden zurücklassen!" Mit diesem Anspruch sind wir vor 15 Jahren angetreten und mit diesem Anspruch investieren wir weiter in Bildung, Wirtschaft und Soziales, um so nachhaltig unseren ländlichen Sozialraum zu stärken. Von Beginn an finanziert sich timeout mit aller Kraft selbständig. Auch der laufende Betrieb im timeout Lerndorf soll betriebswirtschaftlich unabhängig laufen. Aber jetzt brauchen wir SIE: Stifter und Anstifter, Spender und Förderer, die mit Ihrem finanziellen Beitrag in den Aufbau unseres Lerndorfs investieren und so ein Teil unserer Gemeinschaft werden. Investieren Sie in die Zukunft unserer ländlichen Region! 

 

Unsere gemeinsame Reise


  • 2002 Gründung des timeout Jugendhilfe e.V. im Hofgut Rössle in Breitnau, 2 Gruppen für Schulverweigerer

  • 2014 Gründung der beiden Außenwohngruppen am Thurner in Sankt Märgen, Gründung der Thurner Wirtshaus GmbH Eröffnung des Thurner Wirtshauses
  • 2016 Gründung einer Wohngruppe für minderjährig geflüchtete Menschen in Titisee-Neustadt
  • 2017 Übernahme der Trägerschaft des Waldkindergartens „die Eichbergkinder“ in Freiburg Littenweiler, Gründung des Robinson Projektes
  • 2018 Gründung der intensivpädagogischen Trauma-Gruppe in Neustadt
  • 2019 Gründung des Waldkindergartens in Hinterzarten Umbau des Thurner Wirtshauses und Ausbau zur Herberge
  • 2020 Wiedereröffnung des Wirtshauses und Eröffnung der Herberge


Kontaktieren Sie uns


E-Mail: lerndorf@timeout.eu
Tel: +49 (0) 7669/94 99 792
Fax:+49 (0) 7669/94 99 693

Annette Reisinger

Projektentwicklung timeout Lerndorf
timeout Jugendhilfe gGmbH
Thurner 1, 79274 Sankt Märgen